Allgemeine Vertrags- und Reisebedingungen Flugbus.ch

 

 

1.  Geltungsbereich der Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen (kurz: „AVRB“)

Die vorliegenden Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen (kurz: „AVRB“) finden auf sämtliche Transport- und Dienstleistungen, die über www.flugbus.ch von den ausführenden Transportunternehmen in Anspruch genommen werden, Anwendung. Insbesondere sind dies die Nutzung des Webportals sowie die Reservation von Fahrten und die Beförderung von Fahrgästen auf allen Linien, die gemäss www.flugbus.ch angeboten werden (kurz: „Reise/n“). Die Reisen werden derzeit von Transportunternehmen wie beispielsweise der vbl transport ag, der Bus und Service AG, der Heggli AG und der Autoverkehr Grindelwald AG durchgeführt. Der Einfachheit halber wird im Folgenden von Flugbus.ch gesprochen, gemeint sind damit jedoch die jeweiligen durchführenden Transportunternehmen.

Die vorliegenden AVRB finden ergänzend zu den jeweiligen Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen der jeweils ausführenden Transportunternehmen Anwendung. Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kunden sind wegbedungen und finden keine Anwendung.

2.  Reservation und Vertragsschluss

Die Reservation der Reise kann bis spätestens 72 Stunden vor Abfahrt unter www.flugbus.ch erfolgen. Die Reservation durch den Kunden gilt für sich selbst und allenfalls für weitere in der Reservation aufgeführten Reiseteilnehmer. Der Reservierende haftet für den Eingang der Zahlung für sämtliche durch ihn gebuchte Reiseteilnehmer.

Die online dargestellten Transportdienstleistungen stellen ein unverbindliches Angebot von Flugbus.ch dar. Durch Anklicken des Buttons „Jetzt buchen“ wird eine verbindliche Reservation erstellt.

Die Reservation ist spätestens 72 Stunden vor Fahrtantritt durchzuführen und ist nur im Zusammenhang mit einer gebuchten Flugreise gültig. Bei der Reservation sind Vor- und Nachname des Kunden, Adressdaten sowie die Flugnummer des gebuchten Fluges anzugeben.

Erst mit der rechtsgültigen und vorbehaltlosen Bestätigung der Reservation (Buchungsbestätigung) durch Flugbus.ch bzw. einer Vertriebsagentur oder Verkaufsstelle kommt der Vertrag zwischen dem Kunden und Flugbus.ch rechtsgültig zustande. Bei Verkaufsagenturen oder Verkaufsstellen kann dies auch sofort durch Übergabe der Buchungsbestätigung erfolgen. Bei einer online-Reservation wird die Buchungsbestätigung im Bildschirm angezeigt und wird dem Kunden zusätzlich per E-Mail zugestellt.

Flugbus.ch verfügt über Möglichkeiten, dass mobilitätsbehinderte Menschen das Angebot ebenfalls nutzen können. Dies ist bei der Reservation anzugeben.

Gemäss aktuellem technologischem Entwicklungsstand kann nicht gewährleistet werden, dass die Datenkommunikation im Internet jederzeit fehlerfrei verfügbar ist. Es ist nicht möglich Software und Hardware vollkommen ohne Fehler zu entwickeln und zu betreiben und sämtliche Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit dem Medium Internet auszuschliessen. Für die ständige Verfügbarkeit der Website und des technischen Systems kann Flugbus.ch daher keine Garantie und auch keinerlei Haftung übernehmen. Insbesondere kann aufgrund der technischen Besonderheiten des Internets eine jederzeitige Verfügbarkeit der Buchungsmöglichkeit im Internet nicht garantiert werden. Der Kunde kann keinerlei Ansprüche aufgrund technischer Probleme geltend machen.

Steht keine Internetverbindung zur Verfügung, kann die Reservation ausnahmsweise per Telefon erfolgen. Ebenfalls möglich ist die Reservation bei einer Vertriebsagentur oder einer Verkaufsstelle. Eine Reservation an Bord der Fahrzeuge ist nicht möglich.

3.  Preise und Preisänderungen

Massgeblich sind die bei der Ausstellung der Buchungsbestätigung gültigen Preise und Leistungsangebote von Flugbus.ch pro Person. Sofern nicht explizit anderslautend geregelt, verstehen sich die Preise in Schweizer Franken, inklusive Mehrwertsteuer (MWST). Die Zahlungsbedingungen richten sich nach den Angaben auf der Buchungsbestätigung.

Der Preis bezieht sich nur auf den Transport von Personen. Sonstige Services und Leistungen wie zum Beispiel die Beförderung von Fahrrädern, Tieren, Zusatz- oder Sondergepäck werden gesondert in Rechnung gestellt.

Im Preis ist für jeden Reiseteilnehmer 1 Gepäckstück à Maximum 32 kg und ein Handgepäck inbegriffen. Zudem werden nach Voranmeldung Kinderwagen, Rollstühle bzw. Gehhilfen gratis befördert. Auf der Linie Zürich – Grindelwald werden während des Winterfahrplans ein Ski/Snowaboard- und eine Skischuhtasche kostenlos transportiert.

Folgende Gepäckstücke können auf Anfrage und bei genügender Transportkapazität mit einer Zusatzgebühr von CHF 20.00 transportiert werden: Zusätzliches Gepäckstück, Ski/ Snowboard, Fahrrad (in Koffer), Golfgepäck, Surfbrett, Musikinstrument, Tauchausrüstung, Tiere (nur mit ausdrücklicher Zustimmung durch flugbus.ch), etc.

Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre erhalten eine Ermässigung auf die regulären Preise. Dem Fahrer muss das Alter beim Reiseantritt mittels gültigen amtlichen Ausweises nachgewiesen werden. Kann der Nachweis nicht erfolgen, verfällt die ermässigte Fahrkarte und es wird ein Ticket zum regulären Preis für die Fahrt benötigt. Zur Zustimmung der Erziehungsberechtigten siehe Ziff. 14.

ÖV-Einzeltickets sowie auch Abonnemente des direkten Verkehrs (Halbtax, Generalabonnemente, Abonnemente der Tarifverbünde) haben keine Gültigkeit und werden nicht akzeptiert.

Sollten sich bei den Preisen Änderungen ergeben, für welche Flugbus.ch nicht verantwortlich gemacht werden kann (z.B. Erhöhung von Treibstoff- oder Mautgebühren, Streckenänderungen etc.), bleibt eine Preisanpassung auch nach Ausstellung der Buchungsbestätigung vorbehalten. Flugbus.ch teilt dem Kunden eine solche Preisanpassung rechtzeitig vor der Reise mit. Übersteigt eine Preiserhöhung 10% des gebuchten Preises, so hat der Kunde das Recht, längstens innert fünf Tagen seit Erhalt der Mitteilung kostenlos vom Vertrag zurückzutreten. Flugbus.ch wird die bereits geleisteten Zahlungen, abzüglich durch Flugbus.ch zu bezahlende Drittkosten, zurückerstatten.

Vertriebsagenturen sowie die Verkaufsstellen von Flugbus.ch können für die Durchführung einer Reservation oder einer Stornierung eine Service-Pauschale erheben. Flugbus.ch empfiehlt den Abschluss einer Reiseversicherung. Die empfohlenen Versicherungen sind in den Preisen nicht inbegriffen.

4.  Zahlungsbedingungen und – Möglichkeiten

Die Reservation der Fahrt kann durch verschiedene Zahlungsmethoden erfolgen:

  • Bei Reservation im Internet: mittels Vorauskasse oder Kreditkarte (u.a. Mastercard, VISA), TWINT Wallet (nur bei der Flugbuslinie der Bus und Service AG und Grindelwaldbus) sowie Postfinance. Flugbus.ch behält sich vor, bestimmte Zahlarten nicht anzubieten.
  • Bei Reservation in Vertriebsagenturen und Verkaufsstellen: mit allen von der Vertriebsagentur oder Verkaufsstelle angebotenen Zahlungsmitteln.
  • Bei Reservation per Telefon: mittels Kreditkarte (Mastercard, VISA,) oder Vorauskasse. Die Rechnung muss vor Fahrtantritt vollständig beglichen sein, ansonsten der Kunde keinen Anspruch auf Beförderung hat.

Bei Zahlung mittels Kreditkarte erfolgt die Belastung des Kundenkontos mit. Der Kunde weist durch Zahlung mittels Kreditkarte das von ihm genutzte Kreditinstitut an, Flugbus.ch im Falle einer Rückbuchung auf Aufforderung den Kundennamen sowie dessen Anschrift mitzuteilen.

Tatsächlich entstehende Bankgebühren im Falle einer Rückbuchung bei Kreditkartenzahlung hat der Kunde zu tragen. Der Kunde kann bei Rückbuchungen von der Zahlung mit Kreditkarte vorübergehend oder dauerhaft gesperrt werden.

Wird ein Kunde durch Flugbus.ch erfolglos gemahnt, so werden die Forderungen zur weiteren Bearbeitung an einen externen Dienstleister übergeben. Flugbus.ch kann dazu alle erforderlichen personenbezogenen Daten der Schuldner an diesen externen Dienstleister übermitteln.

5.  Tickets

Für die Transportdienstleistung werden Tickets lautend auf den Kunden ausgestellt. Pro Buchung und Fahrt wird ein Ticket generiert. Als Ticket gilt die ausgedruckte oder in elektronischer Form (als PDF-Datei) vorzeigbare Buchungsbestätigung im Zusammenhang mit einem gültigen amtlichen Ausweis des Kunden. Bei der Reservation sind Vor- und Nachname des Kunden, Adressdaten sowie Telefonnummer anzugeben. Durch Abgleich des Namens des Kunden mit der Buchungsliste erfolgt die Kontrolle, ob Anrecht auf die Transportdienstleistung besteht.

Die Reservation ist 72 Stunden vor Fahrtantritt durchzuführen und ist nur im Zusammenhang mit einer gebuchten Flugreise gültig. Das Betreten des Fahrzeuges ist nur mit einer gültigen Buchungsbestätigung für den Flugbus sowie der Flugreise (Buchungsbestätigung des Anbieters) gestattet.

Jeder Kunde mit einer gültigen Buchungsbestätigung hat Anrecht auf einen Sitzplatz. Reisende mit Kindern und Personen mit eingeschränkter Mobilität werden bei der Sitzplatzwahl priorisiert.

6.  Annullierung der Reise durch den Kunden / Rücktrittsbedingungen

Die Reise kann durch den Kunden annulliert werden (Rücktritt). Zur Deckung des Arbeitsaufwandes erhebt Flugbus.ch in jedem Fall des Rücktritts eine Bearbeitungsgebühr von CHF 20.00 pro Person. Ebenfalls können Vertriebsagenturen und Verkaufsstellen eine Bearbeitungsgebühr verlangen. Der bezahlte Preis, abzüglich durch Flugbus.ch zu bezahlende Drittkosten und der Bearbeitungsgebühr, wird zurückerstattet.

Im Falle des Rücktritts durch den Kunden 7 Tage oder weniger vor der Reise ist zur Deckung der Umtriebe 100% des Preises (Annullierungskosten) zuzüglich Bearbeitungsgebühr geschuldet. Massgebend ist der Eingang der Annullierung bei Flugbus.ch.

Der Abschluss einer Annullierungskostenversicherung kann die Kostenfolge einer Annullierung reduzieren. Die Buchung einer solchen ist in den Leistungsangeboten von Flugbus.ch nicht enthalten. Flugbus.ch empfiehlt dem Kunden den Abschluss einer Versicherung inklusive Heilungskosten-, Unfall- und Reisegepäckversicherung sowie Annullierungskostenversicherung abzuschliessen. Der Abschluss der Versicherungen ist Sache des Kunden. Bei Fragen steht Flugbus.ch dem Kunden gerne zur Verfügung.

Sollten das EDA und/oder BAG von Reisen in ein vom Kunden gebuchtes Land oder eine gebuchte Region explizit abraten, kann der Kunde während eines von Flugbus.ch bestimmten Zeitraumes grundsätzlich ohne Bearbeitungsgebühr und Annullationskosten unter Rückerstattung des bezahlten Preises, abzüglich durch Flugbus.ch zu bezahlende Drittkosten, vom Vertrag zurücktreten. Rät das EDA und/oder BAG nicht explizit von Reisen in das gebuchte Land oder gebuchte Region ab, kann nicht kostenlos vom Vertrag zurückgetreten werden und es gelten die obigen Bestimmungen zur Annullierung.

7.  Absage der Reise durch Flugbus.ch

Flugbus.ch behält sich das Recht vor, aus wichtigen Gründen (z.B. höhere Gewalt, kriegerische Ereignisse, Ausfall von Fahrzeugen, etc.) jederzeit eine Reise abzusagen.

Der Flugbus führt die Fahrt nur bei genügend grosser Anzahl Reiseteilnehmer durch:

  • Linie Luzern – Zürich Flughafen: mind. 3
  • Linie Luzern – EuroAirport Basel: mind. 3
  • Linie Zürich Flughafen – Grindelwald: mind. 5

Sind nicht die Mindestteilnehmer für eine Fahrt angemeldet, behält sich Flugbus.ch das Recht vor, jederzeit die Reise abzusagen.
Dies gilt nicht für die Linie Domat/Ems – Chur – Landquart – Zürich Flughafen.

Wenn eine Reise abgesagt wird, erhalten die Kunden so bald als möglich Bescheid. Der bezahlte Preis wird dem Kunden, abzüglich durch Flugbus.ch zu bezahlende Drittkosten, erstattet. Weitere Ansprüche können seitens des Kunden nicht geltend gemacht werden.

8.  Programm-/ Fahrplanänderung durch Flugbus.ch

Programm-/ Fahrplanänderungen sind manchmal unumgänglich. Kann eine Reise aus wichtigen Gründen (z.B. Naturkatastrophe, Sicherheitsgründe, Ausfall Fahrzeug etc.) nicht wie geplant durchgeführt werden, so ist Flugbus.ch unter Vorbehalt von Ziffer 7. oben bemüht, eine gleichwertige Ersatzleistung zu erbringen. Ist dies nicht möglich, kann Flugbus.ch die Reise vorzeitig abbrechen und der Anteil am Preis für den ausgefallenen Teil der Reise, abzüglich durch Flugbus.ch zu bezahlende Drittkosten, wird dem Kunden von Flugbus.ch zurückerstattet. Weitere Ansprüche können seitens des Kunden nicht geltend gemacht werden.

Wird eine bereits bezahlte Reise von Flugbus.ch vor Antritt der Reise geändert und entsteht dadurch ein Minderwert zur vereinbarten Leistung, so erhält der Kunde eine Rückvergütung in Höhe des Minderwerts. Entstehen durch die Programmänderung jedoch Mehrkosten, so kann es zu einer Preiserhöhung kommen. Übersteigt die Preiserhöhung 10% des ursprünglich gebuchten Preises, so hat der Kunde das Recht, längstens innert fünf Tagen seit Erhalt der Mitteilung ohne Entschädigung vom Vertrag zurückzutreten. Flugbus.ch wird die bereits geleisteten Zahlungen, abzüglich durch Flugbus.ch zu bezahlende Drittkosten, dem Kunden zurückerstatten. Weitere Ansprüche können seitens des Kunden nicht geltend gemacht werden.

9.  Vorzeitiger Reiseabbruch durch den Kunden

Sollte der Kunde die angetretene Reise vorzeitig abbrechen, so gehen sämtliche Kosten, z.B. Kosten der Rückreise, vollumfänglich zu Lasten des Kunden. Der vom Kunden bezahlte Preis wird nicht erstattet. Das gilt für alle durch den Kunden nicht in Anspruch genommenen Leistungen. Irgendwelche Ansprüche können seitens des Kunden nicht geltend gemacht werden.

10. Reisen in den Flugbus-Fahrzeugen

Die modernen Fahrzeuge erlauben eine sichere und angenehme Fahrt auf allen Plätzen.

Flugbus.ch ist berechtigt, für die Durchführung der Reise nicht eigene, sondern auch zugemietete Fahrer und Fahrzeuge mit gleichwertigem Standard einzusetzen. In diesen Fällen gelten für den Kunden dieselben Bedingungen. Es besteht in Bezug auf diesen Fall kein Anspruch auf Rückerstattung oder Preisminderung.

11. Beanstandungen und Rückerstattungsforderungen

Sämtliche Beanstandungen während einer Reise sind sofort dem Fahrer zu melden. Der Fahrer ist um Abhilfe bemüht, jedoch nicht berechtigt, im Namen von Flugbus.ch Ansprüche anzuerkennen.

Rückerstattungsforderungen müssen spätestens innerhalb von 20 Tagen nach Beendigung der Reise in schriftlicher Form bei Flugbus.ch eingereicht werden. Nach Ablauf der 20 Tage können keinerlei Rückerstattungsansprüche mehr geltend gemacht werden. Flugbus.ch ist bemüht, Rückerstattungsforderungen schnellstmöglich zu bearbeiten.

12. Fahrtantritt

Den Fahrgästen wird empfohlen, sich frühzeitig, mindestens aber 15 Minuten vor Fahrtantritt, an der Abfahrtsstelle einzufinden.

Der Beförderungsanspruch entfällt entschädigungslos, sollte der Kunde zum Zeitpunkt der planmässigen Abfahrt nicht am Abfahrtsort der gebuchten Fahrt anwesend sein.

13. Allgemeine Pflichten der Kunden

Anweisungen des Fahrpersonals sind zu befolgen.

Das Fahrpersonal ist befugt, offensichtlich alkoholisierte oder unter dem Einfluss von sonstigen Drogen stehende oder aus anderen Gründen nicht transportfähige Personen von der Beförderung auszuschliessen. Gleiches gilt für Fahrgäste, die aus anderen Gründen die Sicherheit anderer Fahrgäste gefährden oder das Wohlbefinden der Mitreisenden erheblich negativ beeinträchtigen. Anspruch auf Ersatzbeförderung oder Rückerstattung besteht in diesem Fall nicht.

Das Rauchen im Fahrzeug ist nicht gestattet, auch nicht mit elektrischen Zigaretten.

Der Kunde haftet vollumfänglich selber für Schäden, die er am Fahrzeug schuldhaft verursacht.

Fahrgäste, die vorsätzlich oder fahrlässig Verschmutzungen des Fahrzeugs herbeiführen, haben an Flugbus.ch eine Reinigungsgebühr in Höhe von mindestens CHF 50.00 zu entrichten, wobei dem Kunden der Nachweis möglich ist, dass ein Schaden überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger sei, als die genannte Pauschale.

Flugbus.ch kann einen Kunden ohne Schadenersatzfolgen aus dem Fahrzeug verweisen, wenn sich der Kunde trotz (mündlicher) Abmahnung so störend verhält, dass dem Fahrpersonal und/oder den übrigen Kunden die Fortsetzung der Fahrt nicht mehr zumutbar ist. Dies gilt auch, wenn der Kunde sich nicht an sachlich begründete Hinweise (etwa Sicherheitshinweise) hält. Der Kunde hat keinen Anspruch auf Rückerstattung des Preises. Irgendwelche Ansprüche können seitens des Kunden nicht geltend gemacht werden.

Jeder Kunde ist im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet, die Sicherheitsgurte zu benutzen.

Das Mitführen von Tieren ist nur mit Vorbehalt und mit ausdrücklicher vorgängiger Zustimmung von Flugbus.ch möglich. Für den Transport von Tieren wird eine Gebühr von CHF 20.00 (analog Gebühr Zusatz-/Sondergepäck) fällig.

14. Kinder und Minderjährige

Kleinkinder zwischen 0 und 3 Jahren dürfen nur in Kleinkindersitzen befördert werden. Diese sind während der Fahrt mit den im Fahrzeug angebrachten Sitzgurten zu befestigen. Die Kleinkindersitze müssen mit Zweipunktgurten befestigt werden und sind von der Begleitung der Kleinkinder mitzubringen.

Kinder unter 12 Jahren müssen in einem speziellen Kindersitz sitzen, sofern sie kleiner als 150 Zentimeter sind. Kindersitze gemäss den gesetzlichen Bestimmungen werden von Flugbus.ch zur Verfügung gestellt.

Minderjährige unter 10 Jahren werden auf allen Verbindungen nur befördert, wenn sie während der Fahrt von einem Erwachsenen begleitet werden. Es bedarf zudem einer schriftlichen Bestätigung des/r Erziehungsberechtigte/n.

Sind Kinder zwischen 10 und 18 Jahre alt, dürfen sie nur dann ohne Begleitung reisen, wenn ein/e Erziehungsberechtigte/r schriftlich sein/ihre Einwilligung erteilt und bestätigt, dass der/die Minderjährige dazu fähig und in der Lage ist, diese Reise allein und unbeaufsichtigt anzutreten. Flugbus.ch übernimmt ausdrücklich keine Aufsichtspflicht gegenüber dem/der Minderjährigen.

15. Haftung

Wie eingangs erwähnt, sind unter Flugbus.ch die jeweils die Reise durchführenden Transportunternehmen gemeint. Dementsprechend haftet Flugbus.ch nie und unter keinem Titel. Es haftet das jeweilig durchführende Transportunternehmen. Unter den durchführenden Transportunternehmen besteht keine Solidarität.

Das jeweilige Transportunternehmen haftet ab der Buchungsbestätigung bzw. vom ordentlichen Antritt bis zur ordentlichen bzw. vorzeitigen Beendigung der Reise gemäss den nachfolgenden Bestimmungen.

Für Personenschäden, die aus der Nichterfüllung oder der nicht gehörigen Erfüllung des Vertrages durch das jeweilige Transportunternehmen entstehen, haftet das jeweilige Transportunternehmen dem Kunden ausschliesslich gemäss den zwingenden schweizerischen gesetzlichen Bestimmungen. Jegliche weitergehende Haftung wie insbesondere Folgeschäden etc. ist vollständig ausgeschlossen.

Insbesondere besteht seitens des jeweiligen Transportunternehmens keine Haftung für beschädigte, entwendete oder abhanden gekommene Gegenstände (Sachen) vor, während oder nach der Reise und ausserhalb und innerhalb des Fahrzeugs.

Jegliche weitergehende Haftung des jeweiligen Transportunternehmens ist soweit gesetzlich zulässig vollständig ausgeschlossen.

16. Verjährung

Forderungen gegenüber Flugbus.ch aus welchem Rechtsgrund auch immer verjähren spätestens nach einem Jahr nach dem vertraglichen Reiseende.

17. Ombudsmann

Vor einer eventuellen gerichtlichen Auseinandersetzung sollte der unabhängige Ombudsmann der Reisebranche kontaktiert werden. Der Ombudsmann ist bestrebt für alle Beteiligten eine ausgewogene faire Lösung zu finden. Adresse: Ombudsmann der Schweizer Reisebranche, Postfach, 8038 Zürich.

18. Datenschutz

Flugbus.ch nimmt Datenschutz sehr ernst und behandelt personenbezogenen Daten der Kunden vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften.

Durch Annahme dieser AVRB erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass Flugbus.ch im Rahmen des Auftrages Daten, welche notwendigerweise erhoben werden müssen, speichert und bearbeitet.

Die Daten werden unverschlüsselt übermittelt. Es kann deshalb nicht ausgeschlossen werden, dass Daten verloren gehen oder von Dritten eingesehen werden können. Die Online-Übermittlung von Daten erfolgt somit auf eigenes Risiko.

Die Daten werden auf den Servern von Flugbus.ch gespeichert, mit Sorgfalt aufbewahrt und vor Zugriffen Dritter geschützt. Nur diejenigen Mitarbeiter haben Zugang zu den Daten, welche diese zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen. Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur, sofern dies erforderlich ist. Der Kunde willigt mit Annahme der AVRB in die Weitergabe an Dritte ein.

Der Kunde hat das Recht, Auskunft über seine Daten zu verlangen, die von Flugbus.ch bearbeitet werden. Er hat auch das Recht auf Berichtigung falscher Daten. Zudem besteht ein Recht auf Löschung der Daten, sofern diese von Flugbus.ch im Rahmen des Auftrags nicht mehr benötigt werden und keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht.

Erfolgt die Reservation über eine Vertriebsagentur oder Verkaufsstelle, so kommen deren Datenschutzbestimmungen zusätzlich zur Anwendung. Der Kunde willigt mit der Annahme der AVRB zudem ein, dass die Vertriebsagenturen oder Verkaufsstellen diejenigen Daten an Flugbus.ch zur weiteren Bearbeitung übermitteln, die im Rahmen des Auftrags notwendigerweise erhoben werden müssen.

19. Gesamtverfallklausel

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen führt nicht zur Unwirksamkeit der gesamten allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen.

20. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es gilt ausschliesslich materielles Schweizer Recht unter Ausschluss des Kollisionsrechts. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Luzern (LU, Schweiz).

Die allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen von flugbus.ch in deutscher Sprache sind rechtlich bindend, während das Englische nur eine Übersetzung ist.